Auswärtsspiel der Herren gegen Kusterdingen am 04.02.2018

Auch im Spiel gegen Kusterdingen – das war nach dem Aufwärmen klar – würde uns ein Spiel mit einer harten Spielweise erwarten. Unsere Erwartungshaltung wurde diesbezüglich nicht enttäuscht. Doch unser Team hielt dieses Mal von Anfang an bei der Härte mit und wehrte sich nach Kräften. Zu erwähnen ist hier auch Flo im Tor, der aus dem Rückraum fast überhaupt keine Tore zuließ und in der zweiten Hälfte auch einige „Freie“ halten konnte. Dies schlug sich dann auch im Ergebnis wieder. Nur beim 1:1 konnten die Kusterdinger mithalten, die uns immer dann in der Abwehr Schwierigkeiten bereiteten, wenn sie ihre Spielzüge durchzogen. Da die Abwehr der Kusterdinger zwar hart, aber schlecht organisiert war, konnten wir durch Einlaufen am Kreis oder Positionswechsel im Rückraum immer wieder Lücken finden. Bei Halbzeit lagen wir mit 12:7 Toren vorn. Da wir den läuferischen Druck in der zweiten Halbzeit aufrecht hielten, konnten wir auch einige Tore in Überzahl oder durch Tempogegenstöße erzielen. Am Ende siegten wir mit 23:17 Toren und waren froh, dass sich niemand verletzt hatte, weil der eine oder andere Kusterdinger sich nicht mit der Niederlage abgeben wollte.

Es spielten:

Im Tor: Florian Boscher

Auf dem Feld: Andreas Geiger (6/3), Matthias Maaß (2), Steffen Marx (3), Nick Hönes (3), Konrad Pflugfelder, Vincent Weinhold (1) , Marvin Butz (3), Jürgen Kaufmann (3), Steffen Butz (2), Tim Klaner.

Auswärtsspiel der männl. C2-Jugend in Tübingen am 04.02.2018

Wir traten mit 8 Spielern in Hagelloch an. Da bei der C-1 am Wochenende zuvor ziemlich viele Spieler krank waren und es sich um ein Spiel „außer Konkurrenz“ handelte, spielten nun die Spieler, die letzte Woche krank waren, ein Wochenende später mit, um sich für die Endrunde zu „finden“, auch wenn noch nicht alle wieder topfit waren. Schnell lagen wir mit 8:1 Toren in Führung. Im Spiel wurde immer wieder die Gelegenheit genutzt, um bestimmte Abläufe im Rückraumspiel zu trainieren, sonst wäre das Ergebnis deutlicher ausgefallen. Zur Halbzeit führten wir mit 16:7 Toren.
Im zweiten Abschnitt wurden die Positionen im Rückraum gewechselt, was sich eher positiv auf unser Spiel auswirkte. Am Ende stand ein 27:15 und ein Rückraumtraining unter Spielbedingungen zu Buche. Bei beiden Teams spielte ein Spieler außer Konkurrenz mit. Besonders zu erwähnen ist, dass sich Tillmann trotz Geburtstages bereit erklärte, mitzuspielen. Den versprochenen Kuchen gab es nach dem Spiel.

Es spielten:

Im Tor: Clemens Breuning

Auf dem Feld: Nico Wetzel (4), Tillmann Rosenberg (1), Johannes Breichler, Samuel Ruf (2), Daniel Sixt (7), Lenny Milankovic (11/4), Moritz Renner (2/1).

Spieltag der männl. D-Jugend in Tübingen am 04.02.2018

Nur durch 2 Siege konnten wir die Finalrunde erreichen. Da unser Stammtorwart Valentin ausfiel, durften Nico und Dennis ins Tor. Vorweg, sie machten ihre Sache gut. In beiden Spielen merkte man den Druck des „Gewinnenmüssens“ den Spielern an. Die Mannschaft spielte gegen Dußlingen-Gomaringen sehr nervös. In einem durchwachsenen Spiel mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten konnten wir am Ende dank der individuellen Stärke von Marco und Lucien mit 11:9 Toren gewinnen.
Im zweiten Spiel gegen Hagelloch, die uns bis auf einen Spieler körperlich deutlich unterlegen waren, war der Spielbeginn wieder sehr nervös. Im Laufe des Spiels konnten sich alle Spieler steigern und, da die Hagellocher einen kleinen Torwart hatten, auch viele Spieler als Torschützen in Erscheinung treten, die sich sonst in dieser Hinsicht noch schwertun. Das Spiel endete mit 15:6 Toren für uns, was für das Torverhältnis noch wichtig werden könnte.
Nun heißt es abzuwarten, wie sich die bisherigen Tabellenzweiten und –dritten schlagen, die noch gegeneinander spielen müssen.

Es spielten:

Im Tor: Nico Mutschler und Dennis Hertig

Auf dem Feld: Florian Breichler, Dustin Fleischer, Lucien Maier, Ertugrul Oguz, Dennis Hertig, Vincent Fuß, Jakob Widmer, Marco Szanto.

Spieltag der männl. E-Jugend in Plochingen am 03.02.2018

Wir fuhren mit 8 Spielern nach Plochingen um gegen die Mannschaften von Enzweihingen und Plochingen zu spielen.
Im ersten Spiel gegen Enzweihingen waren unsere Jungs wohl noch etwas zu aufgeregt und mussten in der ersten Halbzeit erst ins Spiel finden. Die Enzweihinger wuselten gekonnt durch unsere Abwehr, und kane dadurch meistens ungehindert zum erfolgreichen Wurf auf unser Tor. Unsere Angriffe konnten ebenfalls überzeugen und landeten auch im Enzweihinger Tor, doch aufgrund technischer Mängel wie häufige Schrittfehler bei der Ballannahme und Übertritte wurde keiner unserer Torwürfe gewertet. So stand es zur Halbzeit 6:0 für Enzweihingen. In der zweiten Halbzeit war die Konzetration voll da. Unsere frühzeitig agierende Abwehr machte es den Enzweihingern zunehmend schwerer und konnte die Ballgewinne endlich in zählende Tore verwandeln. Es war ein schön anzu-sehendes Zusammenspiel von allen Beteiligten. Leider reichte uns die Spielzeit nicht mehr aus, um den Rückstand aus der ersten Halbzeit komplett aufzuholen, so dass die Enzweihinger das Spiel verdient mit 10:6 Toren für sich entscheiden konnten.
Im zweiten Spiel gegen Plochingen AK behielten die Jungs über die ganze Spielzeit ihre Spielstärke bei, so dass wir es ungefährdet mit 13:6 gewinnen konnten. Es gab immer wieder schöne Aktionen in wechselnden Kleingruppen, die  zu einem Tor führten.

Es spielten Valentin, Timon, Leonard, Mark, Clemens, Arnulf, Joris und Julian.